Frühlingszeit ist Bärlauchzeit: Ein cremiges Süppchen mit Bärlauch, Erbsen und Kartoffeln und ein paar knusprigen Croûtons obenauf.

Zutaten:
1 Bund Lauchzwiebeln,
je 300 g Kartoffeln und Tiefkühlerbsen,
1 Scheibe Toastbrot,
Alba-Öl,
500 ml Gemüsebrühe,
100 ml Sahne,
50 g Bärlauch,
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Toastbrot in kleine Würfel schneiden und in Alba-Öl knusprig anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln.
2 Esslöffel Alba-Öl in einem Topf erhitzen, Lauchzwiebeln und Kartoffeln darin andünsten. Brühe zugießen, aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Erbsen zugeben und weitere 5 Minuten köcheln. Bärlauch waschen, abtrocknen, in Streifen schneiden und mit 100 ml Sahne in die Suppe geben. Topf vom Herd nehmen. Suppe fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Croûtons, ein wenig Bärlauch und –nach Geschmack– mit ein paar Tröpfchen Sahne garniert servieren.