Eine leckere Variante der klassischen Lasagne: Knusprig überbacken – der „eingebettete“ Lachs bleibt schön zart und saftig.

Zutaten:

500 g Spitzkohl (in feine Streifen geschnitten),
500 g Möhren (geraspelt),
1 fein gewürfelte Schalotte,
600 g Lachsfilet,
Alba-Öl,
50 g Mehl,
etwa 400 ml Milch (je nach Konsistenz etwas mehr oder weniger),
Salz, Pfeffer, Muskatnuss,
250 g mittelalter Gouda (gerieben),
Lasagneplatten

Zubereitung:
Lachsfilet in 4 Teile schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
Schalotte, Spitzkohl und Möhren in Alba-Öl andünsten. Mit Salz & Pfeffer würzen.
Aus 50 g Alba-Öl, Mehl und Milch eine Bechamelsauce zubereiten. Aufkochen und bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen. 125 g Gouda in der Sauce schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss abschmecken.
Etwas Bechamelsauce auf dem Boden einer Auflaufform verteilen. Auf die 1. Schicht Lasagneplatten etwas Gemüse und Bechamelsauce verteilen. Auf die 2. Schicht Gemüse, Lachs und Bechamelsauce verteilen. Mit Lasagneplatten und Bechamelsauce abschließen und den restlichen Gouda darüber streuen. Bei 180°C etwa 30 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist.