Wir genießen heute grünen Spargel mit Penne, Cocktailtomaten und Garnelen in einer leckeren Pesto-Sahnesauce. Ein Glas Pesto hat man am besten immer auf Vorrat im Kühlschrank …

Zutaten:
Basilikumpesto:
20 g Pinienkerne,
50 g Basilikum,
1/2 Knoblauchzehe,
4 Esslöffel Alba-Öl,
Salz, Pfeffer,
1 1/2 Esslöffel geriebener Parmesan

Nudeln:
250 g Penne,
Alba-Öl,
250 g grüner Spargel,
Cocktailtomaten,
Garnelen (vorgekocht, entdarmt und ohne Schale),
Zitronensaft,
1 Esslöffel Weiße Balsam Creme Essig,
1 Prise Zucker,
1 Schalotte,
1 Knoblauchzehe,
Sahne,
Salz & Zitronenpfeffer,
geröstete Pinienkerne,
geriebener Parmesan

Zubereitung:
Basilikumpesto:
Pinienkerne anrösten, abkühlen lassen und sehr fein hacken.
Basilikum waschen, zwischen Küchenkrepp trocknen, in feine Streifen schneiden und mit der geschälten Knoblauchzehe in ein schmales Gefäß füllen. Alba-Öl hinzufügen und mit einem Mixstab zu einer Paste verarbeiten. Die Pinienkerne und den geriebenen Parmesan nach und nach unterziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In ein Schraubglas gefüllt und mit einer Schicht Öl bedeckt hält sich Pesto ein bis zwei Wochen im Kühlschrank.

Nudeln:
Penne in Salzwasser bissfest kochen.
Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft bestreichen.
Den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Alba-Öl in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten andünsten. Herausnehmen und mit Salz & Zitronenpfeffer würzen. Cocktailtomaten halbieren, kurz anbraten, 1 Prise Zucker hinzugeben und mit Weiße Balsam Creme Essig ablöschen. Aus der Pfanne nehmen. Fein gewürfelte Schalotte und Knoblauchzehe im Bratfett andünsten, Pesto und Sahne (Menge nach Geschmack) hinzugeben und ein wenig einköcheln lassen. Garnelen in Alba-Öl kurz knusprig anbraten.
Die Nudeln mit Sauce, Gemüse und Garnelen auf Tellern anrichten und mit Parmesan und Pinienkernen bestreut servieren.