Die Frankfurter grüne Sauce ist ein echter Klassiker. Uns schmeckt sie im Frühling besonders gut zu Spargel. Passt aber auch sehr gut zu Bratkartoffeln, kaltem Braten, Tafelspitz …

Zutaten:
Kartoffeln,
Spargel,
Alba-Öl,
1 Spritzer Zitronensaft,
3 Eier,
1 Packung Grüne-Sauce-Kräuter,
200 g saure Sahne,
200 g Schmand,
1 Esslöffel Mayonnaise,
1 Teelöffel Senf,
1 Esslöffel Zitronen Creme Essig,
Zucker, Salz & Zitronenpfeffer

Zubereitung:
Eier 8-10 Minuten kochen und mit kaltem Wasser abschrecken.
Grüne-Sauce-Kräuter verlesen, waschen, trocken schleudern, mit einem Messer grob zerkleinern und mit 3-4 Esslöffeln saurer Sahne im Mixer fein pürieren. Dann mit Schmand, restlicher saurer Sahne, Mayonnaise und Senf glatt verrühren.
Eier pellen, grob hacken, behutsam unter die Sauce rühren. Sauce mit Zitronen Creme Essig, Salz, Zitronenpfeffer und 1 Prise Zucker würzig abschmecken. 30 Minuten kühl gestellt durchziehen lassen.
Kartoffeln schälen und in kochendem Salzwasser bissfest garen.
Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Wasser mit Salz, 1 Teelöffel Alba-Öl, 1 Prise Zucker und Zitronensaft aufkochen. Spargel darin etwa 10-12 Minuten bissfest garen, aus dem Wasser heben und abtropfen lassen.
Spargel mit der grünen Sauce und den Kartoffeln anrichten.