Und noch ein Hüttenschmaus: Spinatknödel mit Tomatenragout

Zutaten:
Spinatknödel:

300 g TK-Blattspinat (auftauen lassen und gut ausdrücken),
2 Schalotten,
1 Knoblauchzehe,
Alba-Öl,
250 g Weizenbrötchen vom Vortag,
150 ml Milch,
2 Eier,
200 g Parmesan-Käse
Salz, Pfeffer & Muskatnuss
Tomatenragout:
1 Schalotte,
1 Knoblauchzehe,
Alba-Öl,
500 g Cocktailtomaten,
1 Prise Zucker,
1-2 Esslöffel Weiße Balsam Creme Essig,
Salz & Pfeffer,
Basilikum

Zubereitung:
Spinatknödel:

Brötchen in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, lauwarme Milch dazugeben, vermischen und ca. 15 Minuten einweichen lassen.
Schalotten und Knoblauchzehe fein würfeln und in Alba-Öl glasig dünsten. Spinat dazugeben und noch kurz mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer & Muskatnuss würzen und etwa 2/3 der Masse pürieren. Gesamte Spinatmasse, 100 g geriebenen Parmesan und Eier zu den Brotwürfeln geben, alles gut vermengen und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Den Knödelteig etwa 15 Minuten ruhen lassen. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Aus der Knödelmasse 8 Knödel formen (geht am besten mit feuchten Händen), diese in das kochende Salzwasser geben, Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme etwa 15 Minuten ziehen lassen.
Tomatenragout:
Cocktailtomaten je nach Größe halbieren. Schalotte und Knoblauchzehe fein würfeln und in Alba-Öl andünsten. Tomaten und 1 Prise Zucker hinzugeben, kurz anbraten und mit Weiße Balsam Creme Essig ablöschen. Mit Salz & Pfeffer würzen.
Spinatknödel mit Tomatenragout, geriebenem Parmesan und Basilikum servieren.